Fichtelgebirge–Grundschule
 
Görlitzer Ufer 2
10997 Berlin - Kreuzberg
Telefon: (030) 22 50 28 11
Elternmitarbeit Organigramm

Aktuelle Informationen finden Sie auf: GREMIEN - Aktuelle Informationen

Die Gesamtelternvertretung GEV

Die gewählten Elternvertreter*innen der Klassen kommen in GEV-Sitzungen zusammen. Es werden Themen besprochen, die die ganze Schule oder mehrere Klassen betreffen. In einem Schuljahr finden mindestens drei GEV-Sitzungen mit Vertreter*innen der Schule (Schulleitung, Hortleitung, Lehrer und Schulstation) statt. Daneben gibt es bei Bedarf interne GEV-Sitzungen, in denen Anliegen ausführlicher nur unter den Elternvertretern verhandelt werden können, bevor sie an die Schule weiter geleitet werden.
Zur GEV-Sitzung lädt die Vorsitzende ein, die von den Elternvertretern mit bis zu drei Stellvertretern gewählt wird. Außerdem entsendet die GEV gewählte Vertreter in folgende Gremien:

  • 4 Vertreter*innen mit Stimmrecht für die Schulkonferenz
  • 2 beratende Vertreter*innen für die Gesamtkonferenz und 2 beratende Vertreter*innen für die Fachkonferenzen
  • 2 Vertreter*innen für den Bezirkselternausschuss

Schulkonferenz

„Oberstes Beratungs- und Beschlussgremium der schulischen Selbstgestaltung”. Je vier Vertreter der Lehrkräfte, der Eltern, der SchülerInnen aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 (beratend) und eine schulexterne Person. Den Vorsitz hat die Schulleitung. Mitglieder werden für zwei Schuljahre gewählt. Nur beschlussfähig, wenn die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist, weshalb die GEV zusätzlich vier StellvertreterInnen bestimmt. Die Schulkonferenz findet mindestens vier Mal im Schuljahr statt.

Gesamtkonferenz

Alle LehrerInnen und die Schulleitung kommen zusammen. Themen sind die Organisation des Unterrichts, Verteilung der Stunden, Austausch der Lehrer*innen untereinander. Diskussion über neue pädagogische Ansätze, Besprechung von Sach- und personellen Problemen. Vertreter*innen der GEV haben ein Beratungsrecht.

Bezirks- und Landesgremien

Aus der GEV aller Schulen im Bezirk werden VertreterInnen für den Bezirkselternausschuss BEA gewählt. Im BEA wiederum werden alle zwei Jahre VertreterInnen für den BEA-Vorsitz/Vorstand, den Bezirksschulbeirat BSB und den Landeselternausschuss LEA gewählt.

» Webseite des Bezirkselternausschusses Friedrichshain-Kreuzberg

Die Gremien Landesschulbeirat LSB und der Jugendhilfeausschuss JHA haben die Funktion einer Schulkonferenz und sind die höchsten Gremien auf Bezirks- bzw. auf Landesebene.

» Webseite des Landeselternausschusses Berlin

 

Postkarte Elterncafe-min

Elterncafe der Fichtelgebirge Grundschule

Das Elterncafe ist von Eltern und für Eltern. In Raum 002 treffen sich Eltern regelmäßig zum Austausch und gegenseitigen Kennenlernen.
Der Raum kann von allen Eltern genutzt werden, der Schlüssel steht bei Frau Popig zur Verfügung.

Auf einem Kalender an der Tür kann man sein eigenes Vorhaben eintragen.

für Eltern und Mütter in der Grundschule

Eltern lernen in der Schule ihrer Kinder Deutsch.

Ein Tag in der Woche werden die Bausteine des Elternkurs-Curriculum behandelt:

  1. Baustein: Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulstart
  2. Baustein: Unterstützung durch die Eltern vor und nach der Schule
  3. Baustein: Das Berliner Schulsystem
  4. Baustein: Die eigene Schule von innen und außen
  5. Baustein: Die Bildungsziele der Berliner Schule (Kompetenzen)
  6. Baustein: Die Lernziele der Berliner Schule (Standards)
  7. Baustein: Kenntnis und Nutzung der außerschulischen Welt

Die Elternkurse finden für A1/A2 Kurs Montag, Dienstag und Mittwoch, für B1 Kurs am Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils in der Zeit von 10:15 bis 13:30 Uhr statt.

raa logoRucksack ist ein Programm zur alltagsintegrierten Sprach- und Familienbildung, das in Kitas und Grundschulen angeboten wird. Es richtet sich an Kinder im Alter von drei bis acht Jahren und ihre Eltern.

Wie funktioniert Rucksack?

Die wesentlichen Ziele des Rucksack-Programms sind:

  • Förderung und Wertschätzung der Mehrsprachigkeit und der ganzheitlichen Entwicklung der Kinder
  • Familienbildung
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Kita bzw. Schule und Elternhaus
  • Verbesserung der Bildungschancen aller Kinder

Das Programm Rucksack Schule ist für die ersten beiden Schuljahre vorgesehen und liegt in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Arabisch und Russisch vor.

Die Eltern werden als Expert*innen für das Erlernen ihrer Familiensprache und als Erziehungspartner*innen angesprochen. Sie treffen sich einmal wöchentlich in unserer Schule mit einer geschulten Elternbegleiterin. Sie stellt ihnen die vielfältigen Rucksack-Materialien vor und gibt Anregungen, wie sie diese zu Hause mit den Kindern in ihrer Familiensprache spielerisch bearbeiten können. Damit erfährt die Familiensprache eine ausgesprochene Wertschätzung. Parallel dazu werden in der Schule dieselben Themen auf Deutsch in die Arbeit mit allen Kindern integriert.
Neben der Bearbeitung der Materialien tauschen sich die Eltern in gemütlicher Atmosphäre über Fragen zur Bildung und Erziehung aus, besuchen Fortbildungen und Informationsveranstaltungen und unternehmen als Gruppe mit ihren Kindern gemeinsam Ausflüge passend zu den Themen.

Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen, mit ihren Kindern an Rucksack teilzunehmen!

Unsere Rucksackgruppe trifft sich:

Dienstags 08:00-10:00 Uhr
in der Elternküche

Ansprechpartnerinnen:

Yasemin Bektaş (Elternbegleiterin)
Gudrun Baran (Vorortkoordination)

Weitere Informationen zum Programm:

RAA Berlin, Koordination Rucksack
Servicestelle Elternpartizipation und Sprachförderung, Adalbertstr. 23 B, 10997 Berlin
Telefon 030 90298-16 92 / -93
www.raa-berlin.de
Rucksack Schule: Sabrina Putschandl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2014 - 2017 Fichtelgebirge-Grundschule
Seite wird überprüft von der Initiative-S